• WPD droht Abbruch eines Windparks in Kanada
  • Strom: CO2 beflügelt
  • Gas: Steigende Nachfrage
  • Zu wenig ausgewiesene Flächen für Windkraft
  • Ökowärme heizt Gemeinschaftsschule
  • Niederspannungsnetz soll Kommunikationsplattform werden
  • EU verklagt Deutschland wegen Energiemarkt-Regeln
  • Deutsche Bucht testet neue Fundamente
  • Innogy gibt auf
  • Stadtwerke München starten digitales Pilotprojekt
DONNERSTAG  19.07.2018
WINDKRAFT ONSHORE:

WPD droht Abbruch eines Windparks in Kanada

Weil die neue Provinzregierung in Ontario neue Windparks abgelehnt, soll auch ein fast fertig gestelltes Projekt des deutschen Projektierers abgerissen werden.
mehr
MARKTKOMMENTAR:

Strom: CO2 beflügelt

Feste Vorgaben aus dem Kohlehandel und dem CO2-Markt haben für steigende Terminkontrakte im deutschen Stromhandel gesorgt. Im Spot beflügelt das heiße Wetter.
mehr
MARKTKOMMENTAR:

Gas: Steigende Nachfrage

Sommerliche Temperaturen und geringe Windstrom-Erträge haben am Donnerstag für weiter steigende Gaspreise gesorgt.
mehr
MECKLENBURG-VORPOMMERN:

Zu wenig ausgewiesene Flächen für Windkraft

Die Fläche für Windparks in Mecklenburg-Vorpommern müsste verdoppelt werden, um die Ziele der Energiewende bis 2025 noch zu schaffen.
mehr
WÄRME:

Ökowärme heizt Gemeinschaftsschule

Die Stadtwerke Tübingen versorgen ein Bildungszentrum in einer nahegelegenen Gemeinde mit Nahwärme aus Biogas.
mehr
SMART METER:

Niederspannungsnetz soll Kommunikationsplattform werden

Die Stadtwerke Mainz digitalisieren ihr Netz mit einer Breitband-Powerline-Infrastruktur der Power Plus Communications AG (PPC) aus Mannheim.
mehr
EUROPÄISCHE UNION:

EU verklagt Deutschland wegen Energiemarkt-Regeln

Die EU-Kommission verklagt Deutschland wegen der Missachtung von Regeln für die Energiemärkte, die für mehr Wettbewerb und niedrigere Preise sorgen sollen.
mehr
TECHNIK:

Deutsche Bucht testet neue Fundamente

Der kanadische Energieversorger Northland Power setzt im Offshore-Windpark Deutsche Bucht für zwei Anlagen innovative Fundamente ein, die in Norwegen entwickelt worden sind.
mehr
UNTERNEHMEN:

Innogy gibt auf

Der Vorstand der Innogy SE hat seinen unterschwelligen Widerstand gegen die Übernahme durch den Energiekonzern Eon aufgegeben und mit RWE und Eon Integrationsvereinbarungen getroffen.
mehr
IT:

Stadtwerke München starten digitales Pilotprojekt

Der kommunale Energieversorger entwickelt gemeinsam mit Coneva, einer Tochtergesellschaft von SMA Solar Technology, ein integriertes Energiemanagement-System.
mehr
IT:

Künstliche Intelligenz hilft auch Stadtwerken

Die Bundesregierung hat ihre „Strategie Künstliche Intelligenz“ (KI) verabschiedet. Dass KI bereits auch bei Stadtwerken eine Rolle spielt, zeigt eine ganze Reihe von Beispielen.
mehr
IT:

Mehr Wettbewerb durch Glasfaserausbau

Zu einer Konkurrenzschwemme auf dem Glasfasermarkt könnte es kommen, wenn Versorger und Kommunen nicht nur die Netze ausbauen, sondern auch digitale Produkte anbieten.
mehr
STADTWERKE:

Stadtwerke Görlitz verleihen Elektroautos

Die Stadtwerke Görlitz testen in einem Car-Sharing-Pilotprojekt den Verleih ihrer Fahrzeuge und verbessern damit deren Auslastung.
mehr
VERTRIEB:

Ridder: "Das Cross-Selling-Potenzial ist für uns wichtig"

Warum die Gasag innerhalb kurzer Zeit rund 170 000 Ökostromkunden gewinnen konnte, wollte E&M von Vertriebsleiter Martin Ridder wissen.
mehr
KLIMASCHUTZ:

Schweiz sieht sich "auf Kurs"

Bundesrätin Doris Leuthard hat eine positive Bilanz über die Fortschritte der Schweiz bei der Umsetzung der Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung gezogen.
mehr
RECHT:

Verfassungsbeschwerde gegen Nord Stream 2 erfolglos

Das Bundesverfassungsgericht hat die Verfassungsbeschwerde gegen die Ablehnung eines Baustopps für die Gaspipeline durch ein Verwaltungsgericht zurückgewiesen.
mehr
EMISSIONSHANDEL:

Berenberg erwartet deutlichen Anstieg der CO2-Preise

In einer aktuellen Marktstudie rechnen Analysten der Hamburger Berenberg Bank mit einem Anstieg der CO2-Preise im EU-Emissionshandel und rechnen für 2020 mit Preisen bis 100 Euro/t.
mehr
WINDKRAFT OFFSHORE:

Fünf Baustellen in deutschen Gewässern

Bis Jahresende dürfte sich die Offshore-Windkraftleistung um weitere 1 000 MW erhöhen. Im ersten Halbjahr hat noch keine der neu errichteten Anlagen mit der Stromeinspeisung begonnen.
mehr

zurück
1-18 von 5187
weiter