Bild: VIVAVIS AG
EEBUS-Schnittstelle
Mitteilung der Firma VIVAVIS AG
VIVAVIS bringt FNN-Steuerbox inkl. EEBUS-Schnittstelle auf den Markt

Fragen zu dieser Mitteilung? Kontakt: 
Mehr Informationen:  

•    VDE FNN Lastenheft des VDE FNN für die Steuerbox nun öffentlich erhältlich
•    Funktionalitäten des standardisierten Steuer- und Schaltmoduls für das Erzeugungs- und Lastmanagement festgelegt
•    VIVAVIS bietet FNN- konforme Steuerbox mit EEBUS- Schnittstelle ab 06/2021 an

Im Februar dieses Jahres wurden die im Lastenheft beschriebenen Anforderungen an die Steuerbox, um die Spezifikation für eine digitale Schnittstelle zur Steuerung flexibler und beeinflussbarer Einheiten erweitert. Das neue Lastenheft liefert nun die Grundlage für ein standardisiertes Steuerungssystem, welches für die flächendeckende Umsetzung der neuen regulatorischen und gesetzlichen Anforderungen zwingend nötig ist. Das ermöglicht zum einen die Steuerung von Erzeugungsanlagen, wie es in der neusten EEG-Novelle gefordert wird, und zum anderen die Steuerung des Verbrauchs auf Gebäude- oder Geräteebene, analog §14a EnWG.

Im Bereich des Erzeugungsmanagements können Netzbetreiber die Einspeiseleistung dezentraler Erzeugungsanlagen wie z. B. Photovoltaik-Anlagen am Netzanschluss stufenlos abregeln. 

Große Stromverbraucher wie z. B. Elektroautos oder Wärmepumpen können in ihrer Leistungsaufnahme temporär begrenzt werden. 

Das Lastenheft verweist auf die – ebenfalls zu Jahresbeginn verabschiedete – DKE-VDE-Anwendungsregel 2829-6 und stützt sich damit auf das VDE-Vorschriftenwerk. Diese Anwendungsregel beschreibt den „Technischen Informationsaustausch an der Schnittstelle zur Liegenschaft und den darin befindlichen Elementen der Kundenanlage“ und basiert auf dem Kommunikationsprotokoll und Use Cases des EEBUS-Standards. Neben Schwarzstart-Profilen, Notfallszenarien und Bedarfs-Fahrplänen setzt die FNN FNN-Steuerbox auf standardisierte EEBUS Use Cases, beispielsweise zur Leistungsbegrenzungen, welche die Umsetzung und Einhaltung der netzseitigen Vorgaben in der Liegenschaft ermöglichen. 

Bereits Ende letzten Jahres demonstrierte VIVAVIS erfolgreich den Einsatz ihrer FNN-konformen Steuerbox. Im Rahmen der SINTEG-Forschungsprojekte wurde die Soft- und Hardware bereits im Zusammenspiel mit Netzbetreiber und Endkunden mit Ladeinfrastruktur im Realaufbau getestet. Die praxisnahe Umsetzung von Steuervorgaben seitens Netzbetreiber basiert auf der EEBUS-Kommunikation und nutzt das SMGW als Zugriffspunkt am Netzanschluss. Das SMGW routet die Vorgabe zur Leistungsbegrenzung an die dahinterliegende VIVAVIS Steuerbox durch. Das kundenseitiges Energiemanagement- System nimmt die Vorgabe entgegen und reduziert – in diesem Fall – den Ladestrom des Elektrofahrzeuges. Der Erfolg aus der Blaupause spiegelt sich nun in dem serienreifen Produkt der VIVAVIS wider. 

 


Abbildung VIVAVIS FNN-Steuerbox inkl. EEBUS-Schnittstelle


Über VIVAVIS:
VIVAVIS und ihre Tochtergesellschaften teilen ihre Leidenschaft für Lösungen, die sparten- und funktionsübergreifend beliebige Daten empfangen, qualifizieren, überwachen, regeln, aufbereiten und kommunizieren können. Von Betriebsmitteldaten über georeferenzierte-, sicherheitskritische- bis hin zu Messwert-Daten aus Zähler-, Submetering- oder IoT-Infrastrukturen. Für die Ver-/Entsorgungswirtschaft genauso wie für Industrie, Gewerbe und Kommunen oder die Wohnungswirtschaft; national wie international. Mit mehr als 800 qualifizierten Mitarbeitern in den Bereichen Entwicklung, Vertrieb, Fertigung, Projektabwicklung und Administration wurde im Jahr 2019 ein Konzernumsatz von ca. 115 Mio. Euro erzielt.

Über EEBUS:
Die EEBus Initiative e.V. verfügt über mehr als 60 Mitglieder, die in allen Bereichen des vernetzten Haushalts, der Elektromobilität, der Energie und der intelligenten Geräte die führenden Interessenvertreter sind. Die Mitglieder arbeiten in verschiedenen Arbeitsgruppen zusammen, um die standardisierte und gemeinsame Sprache für die Interoperabilität der angeschlossenen Geräte zu entwickeln: EEBUS. Smart Heating, Elektrofahrzeuge, Photovoltaiksysteme, Smart Home Systeme, Energiemanager und andere Geräte können so schon heute nahtlos über das lokale Energiemanagement kommunizieren. www.eebus.org

UNTERNEHMENSPROFIL
Bild: VIVAVIS AG

Fragen zu diesem Firmenprofil? Kontakt: 
Mehr Informationen:  

Digitale Infrastrukturen
VIVAVIS AG

Nobelstraße 18
76257 Ettlingen

Fon: +49 7243 218-0

Willkommen in der vernetzten Welt!

Mit der fortschreitenden Digitalisierung werden Milliarden von Komponenten im Internet of Things (IoT) miteinander verbunden sein und kommunizieren. Die Möglichkeiten sind unzählig, die Datenmengen riesig. Ihre Beherrschbarkeit ist aufwendig und komplex. Sie erfordert daher ganzheitliche und technisch modulare Lösungen.

VIVAVIS entwickelt diese Lösungen, entschlüsselt komplexe Prozesse und übersetzt sie in intuitive Anwendungen.

Lösungen für Netze

Klares Ziel dieser Lösungen ist es, Engpässe oder Schwankungen im Mittel- und Niederspannungsnetz zu beheben oder gar nicht erst aufkommen zu lassen.

Für einen zuverlässigen Netzbetrieb stehen neben dem Leitsystem HIGH-LEIT passende Fernwirk- und Automatisierungstechnik, Schutztechnik, sowie Systeme für Meter Data und Asset Management bereit. Ein Austausch der Netzdaten sorgt für Aktualität. Auch mobil. Damit können Energieversorger ideal planen, detailliert prognostizieren, genau steuern und wenn notwendig eingreifen.

Rund um den Begriff Kapazitätsoptimierung bündeln wir passende Lösungen für aktuelle Herausforderungen: zum Beispiel Redispatch 2.0, operative und informative Abstimmungskaskade, Einspeisemanagement, Niederspannungsnetzführung, intelligentes Netz- und Ladeinfrastrukturmanagement, Asset Management und vieles mehr. Lernen Sie unsere Lösungen für den Netzbetrieb kennen.

Lösungen für das Metering

Wirtschaftlich und zukunftssicher: Die Lösungen der VIVAVIS für die Messdatenerfassung lassen sich auf die individuellen Anforderungen eines Unternehmens anpassen.

Ob klassische Zählerfernauslesung zur Erfassung von RLM-Zählern, Datenerfassung aus intelligenten Messsystemen (iMSys) oder aus Smart Metern – mit VIVAVIS können individuelle Ausprägungen einfach in einem System kombiniert werden. Auch speziell auf den europäischen Markt zugeschnittene Lösungen sind verfügbar.

Daten aus einem breiten Spektrum an Messsystemen werden sicher und zuverlässig erfasst und den unterschiedlichen Anwendungen im Unternehmen zur Verfügung gestellt. Wirtschaftlich, regulatorisch konform und zukunftsorientiert. Das sind unsere vielfältigen Lösungen für das Metering.

Lösungen für Wasser

Einen rund um sicheren und zuverlässigen Betrieb von Wasserversorgungsnetzen und Abwasseraufbereitungsanlagen gewährleisten die Komplettlösungen von VIVAVIS. Auf Wunsch schlüsselfertig projektiert, umfasst das Portfolio alle wesentlichen Bestandteile eines modernen Automatisierungsprozesses. Vom Leitsystem bis hin zur Stationsautomatisierung. Erfahrene Experten stehen Ihnen von Anfang an beratend zur Seite und stimmen die individuelle Ausgestaltung der Lösung gemeinsam mit Ihnen ab.

Ob Überwachung und Monitoring des kompletten Versorgungsprozesses, Organisation des Bereitschaftsdienstes, Einbindung von Prognose und Optimierungsfunktionen, Prozessautomatisierung oder IT-Sicherheit in den Kommunikationsnetzen – VIVAVIS unterstützt umfassend von der Beratung/Projektierung über die Inbetriebnahme bis hin zum After-Sales-Service. Erfahren Sie mehr über die skalierbaren und modularen Lösungen für Wasser.

Lösungen für Quartiere

Mit VIVAVIS lassen sich Liegenschaften oder ganze Quartiere in der Niederspannungsverteilung digitalisieren.

Einerseits ist es Ziel, diese sogenannten Zellen energie- und kapazitätsoptimierend zu planen oder auszurüsten. Andererseits sammelt und verarbeitet das Smart Building Gateway enQube Daten aus unterschiedlichsten Sensoren und leitet diese gesammelt an eine zentrale Datenplattform IDSpecto.DAYOS.

Auf dieser Basis entstehen Lösungen für Mieterstrom, intelligentes Parkmanagement, E-Mobility, Entsorgungsoptimierung oder Rohrbruchüberwachung. Die IoT-Sensorik lässt sich nach Bedarf und leicht in bestehende Anwendungslandschaften integrieren. Urbane Lebensräume werden aufgewertet und Betreibern bieten sich neue Geschäftsmodelle. Mit unseren Lösungen für Quartiere sind Sie für die Zukunft gerüstet.

Lösungen für die Industrie

Die Energieeffizienz im Unternehmen steigern und gleichzeitig Kosten senken? Dabei unterstützen die Lösungen von VIVAVIS.

Zum Beispiel durch den Aufbau eines industriellen Industriemanagements nach ISO50001 inklusive der Abbildung aller energetischen Prozesse und Strukturen im Unternehmen. Oder durch ein industrielles Lastmanagement, dass nicht nur Energiekosten einspart, sondern zusätzlich Erlöse am Regelenergiemarkt erzielen kann.

Sie finden Lösungen für die Automatisierung, Steuerung und Überwachung sowie den Schutz Ihrer Mittelspannungsanlagen. Oder zum Aufbau sicherer Netzwerke zur Erfassung von IoT-Sensoren und Steuerung von Geräten in Industrieanlagen. Die Lösungen für die Industrie sind breit gefächert.

Lösungen für Kommunen

VIVAVIS bietet Ihnen optimale digitale Unterstützung zur effizienten Bewältigung vieler wichtiger Verwaltungs- und Unternehmensaufgaben.

Beispielsweise werden Instandhaltungsprozesse von verschiedenen Assets unterstützt und ein GIS-System stellt Karten und raumbezogene Daten für weitere Anwendungen zur Verfügung. In der Kombination mit IoT-Technologie lassen sich Projekte wie Smart Waste oder eine automatische Überwachung von Betriebsmitteln realisieren.

VIVAVIS AG

Mit Wirkung zum 31.08.2020 sind die vier IT-Unternehmen VIVAVIS GmbH, IDS GmbH, GÖRLITZ AG und Erwin Peters Systemtechnik GmbH zur VIVAVIS AG verschmolzen.

In der Fusion sehen wir die richtige strategische Antwort auf aktuelle und künftige Herausforderungen im Markt der Energieversorger, Industrie und Liegenschaften. So können wir IT-Lösungen in den Bereichen Netze, Metering, Quartiere und Wasserwirtschaft noch leichter aus einer Hand anbieten.

VIVAVIS bietet umfassende Lösungsansätze

Lösungen für die Kapazitätsoptimierung, die Quartierssteuerung, den Einsatz von Smart Meter Gateways und die Wasserver- und -entsorgung gehören ebenso in unser Portfolio, wie zukunftsfähige Modelle im Bereich von IoT-Infrastrukturen.

Die Vorteile: Interoperabilität und Modularität

Interoperabel, modular konfigurierbar, als Cloud- und mobile-Anwendungen – dafür steht VIVAVIS. Dank Advanced-Analytics-Methoden sind wir Wachstumstreiber für neue Geschäftsfelder.

VIDEOS
TERMINE
MELDUNGEN