E&M Home > E&M Marktplatz > E&M Nachrichten
Quelle: Fotolia / bluedesign
Georg Eble
© 2022 Energie & Management GmbH
Donnerstag, 08.09.2022, 09:00 Uhr
Beteiligung
E&M News
Kommunal-private Projektgesellschaft für regionale PV
Die Stadtwerke Trier wollen bis 2030 ihre Kundschaft komplett mit Grünstrom vor allem aus dem Großraum versorgen. Hierzu haben sie sich jetzt mit dem Start-up WI Energy zusammengetan.
Die Stadtwerke Trier AöR (SWT) und der sieben Jahre alte, ebenfalls in der Stadt beheimatete internationale PV-Projektierer WI Energy haben ihre Zusammenarbeit intensiviert und auf eine langfristige Basis gestellt. Dies geht aus einer Mitteilung von WI Energy vom 6. September hervor.

Demnach haben die Partner eine gemeinsame Projektgesellschaft für PV-Großvorhaben in der Region Trier gebildet. Die Partner profitieren dabei von den Kernkompetenzen des jeweils anderen. Die SWT werden den Ökostrom aus allen bestehenden Anlagen der WI Energy im Großraum sowie das Gros des Stroms aus künftigen dortigen PV-Projekten des Partners direktvermarkten. Pilot ist ein Direktliefervertrag (PPA) zwischen den beiden für die PV-Anlage von WI Energy in Kersch (Kreis Trier-Saarburg) über voraussichtlich 3,7 Mio. kWh pro Jahr.

Die SWT wollen bis 2030, also 15 Jahre vor dem deutschen Klimaneutralitätsziel, alle ihre private wie gewerbliche und industrielle Kundschaft nur noch mit Grünstrom versorgen. Dabei ist Solarstrom ein Baustein neben der Verstromung von Biomethan und Wind. "Die Quote liegt aktuell bei mehr als 50 Prozent, bezogen auf den Strombedarf der Stadt Trier", verdeutlichte SWT-Vorstand Arndt Müller.

Der im Rahmen des Zusammenschlusses erzeugte grüne Regionalstrom soll als Fahrplan in einer Handelsplattform unabhängig von einer EEG-Förderung versteigert werden, erläuterte WI-Energy-Co-Geschäftsführer Ingo Berens. Die Käufer erhalten auf die erworbenen Strommengen Herkunftsnachweise.

Die größten Vorteile der Partnerschaft sind nach Berens' Worten die räumliche Nähe in Trier sowie der leichte Wissensaustausch: WI Energy ziehe die "kurzen Wege einer überregional digital oder telefonisch geschalteten Kommunikation deutlich vor, erklärte er.

WI Energy hat bisher gut 100 PV-Projekte mit einem jährlichen Stromertrag von 168 Mio. kWh umgesetzt und hat 80 Beschäftigte. Focus Business kürte das Start-up zum "Wachstumschampion 2022" im Bereich "Energie und Versorger".