E&M Home > E&M Marktplatz > E&M Nachrichten
Quelle: Fotolia / Felix brönnimann
Georg Eble
© 2022 Energie & Management GmbH
Dienstag, 24.05.2022, 12:59 Uhr
Windkraft Onshore
E&M News
Vattenfalls größter Onshore-Windpark in Betrieb
Vattenfall baut auch an Land in großem Stil Windkapazität zu. Der neue Park "Blakliden Fäbodberget" soll der Elektrifizierung Nordschwedens dienen. Ein Windturbinenbauer ist Miteigner.
Vattenfall hat in seinem Stammland Schweden mit Partnern seinen bisher größten Onshore-Windpark in Betrieb genommen: "Blakliden Fäbodberget" im nordschwedischen Binnenland, etwas südlich vom Polarkreis. Der schwedische Energiekonzern, der vor allem bei Offshore-Windfarmen eine starke Position hat, teilte am 23. Mai mit, der neue Windpark bestehe aus 84 Windenergieanlagen, die an der Rotorspitze 180 m hoch sind und eine Gesamtleistung von 353 MW vorhalten. Die Bauarbeiten hatten vor vier Jahren begonnen.

Vattenfall hält an dem Windpark nur 30 %. Miteigner sind der WIndturbinenbauer Vestas und der Infrastruktur-Investor AIP Management, beide mit Hauptsitz in Dänemark. In der ländlichen Region Nordschweden soll der Windpark die Elektrifizierung und Dekarbonisierung von Industrie und Bergbau unterstützen. Vattenfall rechnet damit, dass sich der gesamtschwedische Strombedarf bis 2045 verdoppeln wird.

Der Konzern betreibt derzeit nach eigenen Angaben 1.200 Windenergieanlagen in 50 Windparks in Schweden, Dänemark, Deutschland, den Niederlanden und Großbritannien. Sie leisten zusammen 3.000 MW und erzeugten 2021 zusammen 11,2 Mrd. kWh Strom. Blakliden Fäbodberget soll jährlich zusätzlich 1,1 Mrd. kWh Grünstrom erzeugen. Bis Ende 2023 plant Vattenfall weitere Wind-Investitionen von 2,3 Mrd. Euro netto.

Onshore hat Vattenfall mit dem im März in Betrieb genommenen Energiepark "Haringvliet" in den Niederlanden zumindest konzernweit eine Blaupause in der Kombination von Wind (22 MW), Photovoltaik (38 MW) und Batteriespeicher umgesetzt. Die große Pipeline des Konzerns bei Offshore-Wind zeigen unter anderem Flaggschiffe wie
  • die Beteiligung an der 10.000-MW-Wasserstoffinitiative "Aqua Ventus" in der deutschen Nordsee,
  • die Entwicklung des wohl weltweit ersten produzierenden Elektrolyseurs direkt in einem Offshore-Windpark (8 MW) vor der schottischen Küste,
  • ebenfalls vor Schottland Experimente mit schwimmenden Windenergieanlagen (Floating)
  • und der Bau des größten kontinentaleuropäischen Parks "Hollandse Kust Zuid" zusammen mit Partnern (1.500 MW), mit Bewerbung auf eine Erweiterung um 1.400 MW,
  • oder der binationale dänisch-schwedische Windfarm-Cluster "Kriegers Flak".
 
Der am 23. Mai 2022 in Betrieb genommene Windpark "Blakliden Fäbodberget" in Nordschweden ist der bis dahin größte Vattenfalls an Land
Quelle: Vattenfall