E&M Home > E&M Marktplatz > E&M Nachrichten
Quelle: Fotolia / vege
Stefan Sagmeister
© 2021 Energie & Management GmbH
Dienstag, 19.10.2021, 15:45 Uhr
Recht
E&M News
Weitergabe des CO2-Preises umstritten
Dürfen Versorger den seit Januar eingeführten CO2-Preis an Kunden mit Festpreisgarantie weiterreichen? Die Verbraucherzentrale will nun Rechtssicherheit schaffen lassen.
Der Verbraucherzentrale Bundesverband (VZBV) will Preiserhöhungen von Gaslieferanten an Haushaltskunden prüfen lassen, die im Zusammenhang mit dem seit 1. Januar eingeführten CO2-Preis auf fossile Brenn- und Kraftstoffe begründet sind.

„Uns liegen Verbraucherbeschwerden vor, bei denen Preise trotz bestehender Preisgarantie erhöht wurden und Verbraucher nicht auf ihr Sonderkündigungsrecht hingewiesen wurden“, heißt es vonseiten des Verbraucherverbandes. Bei dem Thema gebe es offene Fragen, die der VZBV nun vor Gericht klären will.

Der Bundesverband weist darauf hin, dass die Verbraucherorganisation die Bepreisung von CO2 als Instrument gegen die Klimaerhitzung „grundsätzlich unterstützt“. Dem VZBV geht es bei der Klärung vor Gericht in erster Linie darum, dass die Weitergabe der Kosten an private Verbraucher rechtlich einwandfrei erfolge. Anhand von zwei Fällen mit entsprechenden Konstellationen will der Verband die Preiserhöhungen klären lassen.