E&M Home > E&M Marktplatz > E&M Nachrichten
Gefragtes Roller-Sharing in Stuttgart: Stadtwerke-Chef Peter Drausnigg und die 22.222ste Nutzerin (Bild: Stadtwerke Stuttgart)
Manfred Fischer
© 2021 Energie & Management GmbH
Montag, 03.05.2021, 11:41 Uhr
Elektrofahrzeuge
E&M News
Roller-Sharing in Stuttgart wächst weiter
Die Stadtwerke Stuttgart stoßen mit ihrem Elektromoped-Sharing weiter auf wachsende Nachfrage.
In drei Monaten ist es fünf Jahre her, dass die Stadtwerke „Stella“ starteten. Jetzt hat das Elektromoped-Sharing die „Millionengrenze“ übersprungen, wie das kommunale Versorgungsunternehmen mitteilt. Seit August 2016 sind inzwischen 238.417 Fahrten verbucht worden, zusammengerechnet haben alle Nutzer auf den hellblauen Vehikeln eine Strecke zurückgelegt, die 25 Erdumrundungen entspricht – mehr als 1 Mio. Kilometer.

„Stella hat sich in Stuttgart als klimafreundliche Mobilitätsalternative etabliert“, sagt Stadtwerke-Geschäftsführer Peter Drausnigg. „Unsere Community wächst immer weiter.“ Auch in Corona-Zeiten seien die Rollerfahrer fleißig unterwegs.

Die Stuttgarter Stadtwerke waren mit dem Angebot der Vorreiter unter den Energieversorgern. Als sie sie Idee 2016 umsetzen, war von einem Pilotprojekt die Rede. Ganze 15 Roller standen am Anfang bereit. Heute zählt die Flotte 200 dieser Elektrovehikel. Seit 2019 kooperiert der Versorger beim Sharing-Angebot mit der BW-Bank.

Im Jubiläumsjahr planen die Stadtwerke diverse Neuerungen und Aktionen bei Stella. Auch der Chef schwingt sich da schon mal auf den Sattel: Eine erste Aktion war jetzt eine Willkommens-Spritztour von Peter Drausnigg zusammen mit der 22.222sten Nutzerin.